Berechnen Sie jetzt ihren Beitrag
Berechnen Sie jetzt ihren Beitrag

Asekurado Blog

Lesen Sie hier regelmäßig die spannendsten Themen und Neuigkeiten für Architekten, Ingenieure sowie die IT-Branche.

Die fortschreitende Digitalisierung fordert von Unternehmen sowie IT-Dienstleistern gleichermaßen, sich regelmäßig weiterzubilden um mit der Entwicklung mitzuhalten. Das gilt insbesondere für bestimmte Bereiche der IT. IT-Dienstleister und -Berater können sich durch Weiterbildungen neue Kundenkreise erschließen beziehungsweise ihre Karriere fördern.

 

Know-how für Systeme und Softwares 

In einigen IT-Bereichen ist es besonders sinnvoll, sich weiterzubilden, weil entweder der Bedarf der Unternehmen in diesem Bereich weiter zunehmen wird oder sie durch technische Entwicklungen in Zukunft eine größere Rolle spielen werden.

 

Anwenderkenntnisse in der IT sind für Unternehmen besonders relevant, weswegen sie darein mit am meisten investieren. Für IT-Dienstleister und -Berater bedeutet das unter anderem eine Investition in eine Zertifizierung für Server- und Netzwerksysteme beziehungsweise einer Spezialisierung als Systemadministrator. Insbesondere große Unternehmen mit einer eigenen IT-Abteilung benötigen eine derartige Expertise, um Infrastrukturen einzuführen, zu überwachen und zu warten.

 

Darüber hinaus suchen Unternehmen vermehrt Fachkräfte im Bereich Software-Programmierung. Das betrifft auch Apps. Die zunehmende Nutzung von Diensten per Smartphone macht Anwendungen erforderlich, die über mobil angepasste Webseiten hinausgehen. Sich auf diesen Bereich zu spezialisieren beziehungsweise Fortbildungen in der App-Entwicklung zu absolvieren, kann demnach ebenfalls sinnvoll sein für IT-Dienstleister.

 

Entwicklung von Webseiten 

Nach wie vor steht auch die Entwicklung von Webseiten hoch im Kurs, wobei der Schwerpunkt entweder auf der Gestaltung oder der Programmierung liegen kann. Basierend auf der erhöhten Nachfrage nach Software-Entwicklung ist auch das IT-Management ein Bereich, auf den zu spezialisieren es sich in Zukunft lohnt. Die Aufgaben des IT-Managements werden immer vielseitiger und sind vor allem auch für IT-Dienstleister interessant, die die Komponente der Organisation und Planung in ihren Aufgabenbereich integrieren wollen.

 

Für die Fort- und Weiterbildungen sind in der Regel ein paar Monate zu investieren, wobei es auch darauf ankommt, ob die Kurse Vollzeit oder berufsbegleitend erfolgen.

 

Möchten Sie sich genauer über Haftpflichtversicherungen für IT-Dienstleister informieren? Details finden Sie auf unserer Seite.

IT-Haftpflicht berechnen

Sie benötigen weitere Info’s?

Hier geht’s zum Blog

IT-Beratung und das Gesundheitswesen

Die IT kann einen großen Beitrag zur Standardisierung von Health Care leisten sowie die Vernetzung und Kommunikation zwischen verschiedenen...

Link to go

Quereinstieg in die IT-Branche – Wege und Aussichten

Wer sich beruflich umorientieren will und einen Quereinstieg in die IT-Branche in Erwägung zieht, hat gute Chancen. Der Fachkräftemangel...

Link to go

Viele Wege – Karriere in der IT-Branche

Die Wege in die IT-Karriere sind vielfältig – vom klassischen Studium über Ausbildungsberufe bis hin zu Quereinsteigern. Darüber hinaus gibt es...

Link to go