Asekurado Blog

Lesen Sie hier regelmäßig die spannendsten Themen und Neuigkeiten für Architekten, Ingenieure sowie die IT-Branche.

Deutsche Versicherer haben allein im Jahr 2012 mehr als 1,7 Milliarden Euro für die Bezieher von etwa 250.000 Renten aus Berufsunfähigkeitsversicherungen ausgezahlt. Das sind die häufigsten Ursachen für die Leistungsfälle:

Platz 1: Nervenkrankheiten
Erschütternde Realität seit Jahren: Mit aktuell 28,64 Prozent der Leistungsfälle werden die allermeisten BU-Renten nach wie vor aufgrund von Burnout & Co gezahlt. Einziger Trost: In der Vorjahresstatistik kamen die in der Kategorie Nervenkrankheiten zusammengefassten psychischen Leiden sogar auf 31,55 Prozent.

Platz 2: Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates
Überraschend gering ist mit 21,41 Prozent (Vorjahr: 21,17) der Anteil der BU-Renten, die aufgrund von Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates gezahlt werden. Diese körperlichen Leiden sind immerhin die offensichtlichsten Gründe für eine Berufsunfähigkeit.

Platz 3: Krebs und andere bösartige Geschwülste
Volkskrankheit Krebs: Bei 16,35 Prozent (Vorjahr: 15,00) der Fälle ist ein bösartiges Geschwülst Grund für eine BU-Rentenzahlung.

Platz 4: Sonstige Erkrankungen
Und insgesamt 15,52 Prozent (Vorjahr: 15,11) der BU-Renten werden aufgrund von sonstigen Erkrankungen gezahlt, die keiner der fünf Hauptkategorien zugeordnet werden können.

Platz 5: Unfälle
Unverändert knapp 9,5 Prozent der BU-Renten werden der Analyse zufolge aufgrund von Unfällen gezahlt. Die Gefahr schwerer Verletzungen lauert dabei nicht nur auf der Arbeit, sondern vor allem auch im Privatleben.
Platz 6: Erkrankungen des Herzens und des Gefäßsystems
8,60 Prozent (Vorjahr: 7,76) der BU-Renten in der aktuellen Analyse 04/2015 der MORGEN & MORGEN Group werden aufgrund von Erkrankungen des Herzens und des Gefäßsystems gezahlt. Betroffen davon sind typischerweise Versicherungsnehmer über 50 Jahren. Auf diese Altersgruppe entfällt auch über alle BU-Gründe hinweg rund die Hälfte aller Leistungsfälle im Bestand der Versicherer.

Auch Architekten und Ingenieure im Versorgungswerk betrifft das Thema private Berufsunfähigkeitsversicherung! Warum?

Lesen Sie hier alle Fragen und Antworten dazu hier.

Berufshaftpflicht vergleichen

Sie benötigen weitere Info’s?

Hier geht’s zum Blog

Kurz vorgestellt: Der „Himmelsberg“ von Steinfeld und Partner

Ingenieure erschaffen Steilhänge aus Sand in Hamburgs HafenCity Der Baakenhafen erhielt 2018 ein neues Wahrzeichen und Hamburg einen neuen Berg:...

Link to go

Sicher ins Homeoffice und wieder zurück – Praxistipps

Bei spontanen Lösungen für mobiles Arbeiten können oft nicht alle Anforderungen für IT-Sicherheit vollständig umgesetzt werden. Doch gibt es ein...

Link to go

„Ich plane ja nur LPH 1 bis 4“ – Haftungsrisiken in der Praxis

Bei der Bauüberwachung sind den meisten Architekten und Bauingenieuren die hohen Haftungsrisiken bekannt. Das heißt allerdings im Umkehrschluss...

Link to go