Berechnen Sie jetzt ihren Beitrag
Berechnen Sie jetzt ihren Beitrag

Asekurado Blog

Lesen Sie hier regelmäßig die spannendsten Themen und Neuigkeiten für Architekten, Ingenieure sowie die IT-Branche.

Das Führen eines Bautagebuchs bzw. eines Bautagesberichts zählt laut HOAI zu den Grundleistungen eines Architekten. Es dokumentiert den vollständigen Bau von Anfang an, auch werden etwaige Mängel mit aufgenommen. Es zu erstellen dient daher vor allem dazu, spätere Fehler und Mängel nachweisen zu können, da es vor Gericht Aussagekraft hat. Ein Bautagebuch hat somit für den Architekten eine besondere Wichtigkeit, weil es die Grundlage bildet, um sich von Mängelvorwürfen zu entlasten.

Das Bautagebuch muss täglich geführt und von allen Beteiligten, also dem Bauherren und den beteiligten Gewerkefirmen, unterschrieben werden. Was die Baustellen-Doku genau beinhalten und wie sie strukturiert sein soll, dazu macht die HOAI allerdings keine Angaben. Wichtig ist, darauf zu achten, dass für etwaige Streitfälle lückenlos Dokumentationen vorliegen. Dies kann bis hin zu den Witterungsverhältnissen am jeweiligen Bautag reichen.

Inhalt des Bautagesberichts

Neben den Standardangaben im Bautagesbericht wie Datum, Objekt und Standort gibt es eine Reihe weiterer Aspekte, die in einem Bautagebuch für Architekten festgehalten werden sollten:


  • Temperatur, Niederschlag und allgemeine Wetterbedingungen
  • Firmen und Mitarbeiterstärke sowie gearbeitete Stunden
  • Allgemeiner Baufortschritt
  • Verwendete Materialien und Hilfsmittel
  • Sofern aufgetreten: Behinderungen bei der Ausführung der Arbeiten
  • Ungewöhnliche Zwischenfälle jeder Art auf der Baustelle
  • Vermutete Mängel und Schäden
  • Betriebsanleitungen zu einzelnen Elementen (z. B. Heizung)
  • Fotos von Gewerken, die bei weiterem Baufortschritt nicht mehr sichtbar sind
  • Unterschrift aller Beteiligten

Abschließend sollte der Architekt prüfen, ob alles vollständig und ordnungsgemäß aufgenommen worden ist.

Verwaltung des Bautagebuchs

Das Bautagebuch zu erstellen wird durch entsprechende Software vereinfacht. Längst nicht mehr muss die Baustellen-Doku mit Stift und Zettel erfolgen. Standardtexte und die Möglichkeit, weitere Materialien wie Fotos zu speichern sorgen außerdem dafür, dass kein Aspekt vergessen wird.

Darüber hinaus ist die Verwaltung einfacher und übersichtlicher. Beziehen lässt sich die Software für den Bautagesbericht im Fachhandel oder online. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Software auch per Smartphone bedienen lässt, was insbesondere vor Ort auf der Baustelle praktisch ist. Je nach Bedürfnis können verschiedene Softwares verglichen und die entsprechend passende herausgesucht werden.

Architekten sind dazu verpflichtet, ein Bautagebuch zu führen und sollten unbedingt auf dessen Vollständigkeit achten. Anderenfalls kann ihnen laut Gerichtsurteil vom Auftraggeber das Honorar gekürzt werden.

 

Benötigen Sie Tipps zum Erstellen eines Bautagebuchs? Dann sprechen Sie uns an.

Berufshaftpflicht vergleichen

Sie benötigen weitere Info’s?

Hier geht’s zum Blog

Mitarbeiterwohnungen: Ein Architektenthema mit zwei spannenden Facetten

Das Thema „bezahlbares Wohnen“ ist schon so abgegriffen, dass man dazu eigentlich gar nichts mehr lesen will. Anders sieht es aus, wenn man das...

Link to go

Bauen in der Landwirtschaft – Feld für Architekten und Bauingenieure

Das Bauen in der Landwirtschaft verändert sich wie das Bauen in den Städten – Modernisierungen sowie ein Anstieg der Nutztierzahlen sind nur zwei...

Link to go

Damit der Architekt ein Generalist bleiben kann, braucht er Spezialisten

Wie wird das Architektur- und Ingenieurbüro der Zukunft aussehen? Oder: „Wie muss mein Büro aufgestellt sein, dass ich auch in zehn Jahren noch...

Link to go