Berechnen Sie jetzt ihren Beitrag
Berechnen Sie jetzt ihren Beitrag

Asekurado Blog

Lesen Sie hier regelmäßig die spannendsten Themen und Neuigkeiten für Architekten, Ingenieure sowie die IT-Branche.

IT-Haftpflicht berechnen

Das Verhältnis zwischen Architekten und Handwerkern ist nicht überall so gut, wie es sein könnte und wie es die Bauprojekte in der Regel erfordern. Größte Probleme sind zum einen eine häufig anzutreffende geringe Wertschätzung auf beiden Seiten und zum anderen Missverständnisse aufgrund verschiedener Herangehensweisen und Ausbildungen. Es gibt allerdings Auswege aus einer solchen Situation.

 

Vorurteile und Kommunikationsprobleme

Aus der Sicht der Handwerker entsteht über den Architekten oft das Bild des realitätsfremden Generalisten, mit dem es sich nur schwer zusammenarbeiten lässt und mit dem Abstimmungen schwierig sind. Es kommt das Gefühl auf, dass Architekten diejenigen sind, um die sich alles dreht und dass Handwerker nur die ausführenden Organe sind. Dem steht die Architektensicht gegenüber, in der viele Handwerker eher hinderlich oder wenig vertrauenswürdig sind.

 

Neben diesem Standesdünkel ist es aber oft auch die Kommunikation, die das Verhältnis trübt und die Zusammenarbeit erschwert. Das fängt bereits bei den Kommunikationswegen an – wie gut sind beide Parteien per E-Mail oder Telefon erreichbar? Aber auch die Frage, wie gut lesbar und verständlich die Pläne sind, spielt eine Rolle.

 

Zusammenarbeit und Wertschätzung fördern

Wichtig ist, dass Architekten und Handwerker möglichst viele Kontaktpunkte haben, und nicht erst ab einer bestimmten Bauphase auf der Baustelle. So sollten Handwerker so früh wie möglich mit in das Bauvorhaben einbezogen werden. Auf diese Weise lässt sich auch die Zusammenarbeit besser und in einem lockereren Rahmen besprechen.

 

Darüber hinaus rät Alexander Schwehm, Präsident der Saarländischen Architektenkammer, beiden Parteien zu Fort- und Weiterbildungen. Die Seminarmöglichkeiten der Architektenkammern stehen Architekten und Handwerkern offen, wodurch ein Netzwerken auch außerhalb der Bauprojekte stattfinden kann. Außerdem helfen gemeinsame Veranstaltungen, die gleiche Sprache zu sprechen.

 

Ein öffentliches Beispiel für Würdigung sowohl von Architekten als auch Handwerkern ist der jährlich stattfindende Wettbewerb GEPLANT + AUSGEFÜHRT, dessen Ergebnisse auf der Internationalen Handwerksmesse gezeigt werden. Die Preise werden doppelt vergeben – an Architekten und an Handwerker.

 

 

Haben Sie Fragen zur Architektenhaftpflichtversicherung? Dann sprechen Sie uns an.

Berufshaftpflicht vergleichen

Sie benötigen weitere Info’s?

Hier geht’s zum Blog

Universitäre Architektur – zwischen Tradition und Moderne

Universitätsarchitektur ist über Jahrhunderte gewachsen. Im Laufe der Zeit musste sie nicht nur immer mehr Fächer, sondern auch immer mehr...

Link to go

Zwischen Harmonie und Bruch: kontextbezogene Architektur

Bauen im Kontext oder auch kontextbezogene Architektur kann als ein Kriterium gelungener Baukultur gewertet werden. Architektur positioniert sich...

Link to go

Neues Steuerförderprogramm für die energetische Gebäudesanierung

Bauherren jetzt gut beraten und sich neue Auftragschancen eröffnen Der Gesetzgeber hat soeben ein neues steuerliches Förderprogramm auf den Weg...

Link to go