Asekurado Blog

Lesen Sie hier regelmäßig die spannendsten Themen und Neuigkeiten für Architekten, Ingenieure sowie die IT-Branche.

Für Architekten, Bauingenieure und Generalplaner ist nicht nur die Berufshaftpflichtversicherung ein Muss, sondern auch die gewerbliche Kfz-Versicherung. Dies gilt auch für Bausachverständige und Gutachter. Der Einsatz vor Ort auf der Baustelle erfordert Mobilität und Flexibilität zu jeder Zeit – das birgt allerdings Risiken. Neben Unfällen und Schäden am Auto können auch andere äußere Einflüsse wie beispielsweise Elementarschäden zu einem Nutzungsausfall führen. Um seinem Geschäft und auch der privaten finanziellen Existenz nicht zu schaden, sollte der Architekt bzw. Generalplaner und Ingenieur daher für jedes Fahrzeug eine Kfz-Versicherung abschließen.

Diese Fälle deckt die Kfz-Versicherung ab

Die Kfz-Versicherung umschließt je nach Anbieter und Bedingungswerk unterschiedliche Schadenfälle. Darunter fallen unter anderem Personen- und Sachschäden. Je nach Bedarf sollten Architekten, Bauingenieure, Generalplaner und Sachverständige bei Abschluss der Kfz-Versicherung darauf achten, dass bestimmte Schadenfälle abgedeckt sind.

Die Vollkasko-Versicherung umschließt beispielsweise Selbstverschulden und Schäden, die durch mutwilliges Handeln anderer Personen entstanden sind. Beim Abschluss sollte man darauf achten, dass auf die Einrede grober Fahrlässigkeit verzichtet wird. Unter Umständen muss diese Option gegen einen Aufpreis hinzugebucht werden.

Die Teilkasko-Versicherung deckt Elementarschäden und Schäden durch Zusammenstöße mit Tieren ab, wobei darauf geachtet werden sollte, dass dies nicht nur Haarwild, sondern Tiere aller Art einschließt. Auch Marderbisse werden unter Umständen von der Versicherung übernommen. Hierbei ist es wichtig, dass nicht nur der Marderbiss selbst, sondern auch die Folgeschäden versichert sind.

Sinnvolle Kfz-Zusatzversicherungen

Um sich gegen weitere Schadenfälle abzusichern, die mit enormen Kosten und daher finanziellen Risiken für den Architekten, Bauingenieur, Generalplaner und Gutachter verbunden sein können, stehen innerhalb der Kfz-Versicherung weitere Zusatzversicherungen zur Verfügung. Diese sind zum Beispiel:


  • der Schutzbrief, bei dem Abschlepp- und Hotelkosten übernommen werden
  • die Insassen-Unfallversicherung, die in Todes- oder Invaliditätsfällen die Kosten übernimmt
  • der Fahrerschutz, bei dem die Haftpflichtversicherung auch dann zahlt, wenn der Fahrer den Unfall verursacht hat

 

Weitere Zusatzversicherungen, die je nach geschäftlicher Situation des Architekten oder Ingenieurs bzw. Generalplaners sinnvoll sein können, sind eine Unfallversicherung für Mitarbeiter sowie eine Verkehrsrechtschutzversicherung und die Werkverkehrsversicherung, die für Unfallschäden an mitgeführten Werkzeugen und Geräten aufkommt.

 

Benötigen Sie Unterstützung bei der Zusammenstellung Ihrer gewerblichen Kfz-Versicherung? Dann berechnen Sie hier Ihr Angebot!

Berufshaftpflicht vergleichen

Sie benötigen weitere Info’s?

Hier geht’s zum Blog

IT-Haftpflicht und Cyberversicherung: 6 Punkte, auf die Unternehmen bei Vertragsabschluss achten sollten

1. Beide Policen beim selben Versicherer abschließen Auf den ersten Blick scheint die Abgrenzung einfach zu sein: Die IT-Haftpflicht schützt...

Link to go

Haftpflicht für freie Mitarbeiter in Planungsbüros – alle Infos

Immer wieder stellt sich die Frage des Haftpflichtversicherungsschutzes bei freien Mitarbeitern in Planungsbüros. Sind sie in Schadenfällen...

Link to go

Aus 3 mach 1 – das Gebäudeenergiegesetz

Gebäude werden im Winter geheizt, im Sommer gekühlt und das ganze Jahr über soll warmes Wasser fließen. Hierfür wird viel Energie benötigt. Stammt...

Link to go